Bürgernähe

Bürgernähe und Transparenz

Wir verstehen Bürgernähe und Transparenz als einen selbstverständlichen Aspekt der politischen Meinungsbildung und Entscheidungsfindung. Die Bürgerschaft Gäufeldens soll sich frühzeitig bei wichtigen Prozessen für die Weiterentwicklung unserer Gemeinschaft einbringen können.

Bürgerbeteiligung ist Bereicherung

Bürgerbeteiligung ist aufwändig. Ein Einsatz der sich lohnt und von dem  alle profitieren. Nur so gewinnt das konkrete Vorhaben an Zustimmung und Vertrauen und kann mehrheitlich getragen werden. Unsere Kommune wird durch selbstbewusste und engagierte Bürgerinnen und Bürger lebendiger.

Die demokratische Entscheidung durch den Gemeinderat und die klassischen Beteiligungsverfahren reichen bei vielen Themen nicht mehr aus, um Verständnis und Zustimmung für ein Vorhaben zu gewinnen. Um Akzeptanz für Entscheidungen zu schaffen bzw. zu gewinnen, sind Information, Kommunikation, Dialog und Transparenz unabdingbare Voraussetzungen.

Information

Hierzu gehört eine frühzeitige Offenlegung aller Rahmenbedingungen und der Gründe, die für, aber auch gegen ein Vorhaben sprechen. Nur wenn alle Beteiligten umfassend und vollständig informiert sind, kann die politische Auseinandersetzung gleichberechtigt und sachlich geführt werden.

Konflikt als Chance

Für uns gehört zu einer guten Bürgerbeteiligung Ergebnisoffenheit, ein begegnen auf Augenhöhe, der transparente Umgang mit Informationen, die Offenheit für alle und das Verständnis dafür, Konflikte als Chancen zu betrachten.

Vertrauen stärken zwischen Bürgerschaft, Gemeinderat und Verwaltung

Die Formen der Bürgerbeteiligung sind vielfältig. Ihre Durchführung muss sich an den jeweiligen Maßnahmen und Rahmenbedingungen orientieren. Entscheidend ist die gemeinsame Grundhaltung, dass Gäufelden nur gemeinsam durch alle Beteiligten gestaltet werden kann.

Lebendige Demokratie braucht Mitwirkung und Bürgerbeteiligung

Wir sehen es als wichtige Aufgabe an und werden uns dafür einsetzen, die Rahmenbedingungen zu schaffen, die eine bürgerschaftliche Beteiligung ermöglichen. Die Gäufeldener sollen auf unterschiedliche Art und Weise zum Mitmachen eingeladen und motiviert werden. In gemeinsamen Gesprächen gilt es Interessen, Bedarfe und unterschiedliche Positionen sichtbar zu machen, Ihnen Gehör zu geben und möglichst viele zu erreichen und einzubeziehen.

Lösungen sollen mit Sach- und Fachverstand der Beteiligten aufgezeigt und erarbeitet werden. Dies trägt dazu bei, die Entscheidung des Gemeinderates vorzubereiten. Unser Anliegen ist es, die bestmögliche Akzeptanz für Ergebnisse zu erzielen.

Gemeinsames Verständnis und Akzeptanz

Wichtig ist uns dabei: Kommunale Politik muss sich mit komplexen Sachverhalten und durch rechtliche und finanzielle Vorgaben verengte Handlungsspielräume auseinandersetzen. Auch die an Mitgestaltung Interessierten müssen bereit sein, diesen Vorgaben Rechnung zu tragen.

Am Ende hat die gemeinsame Spielregel zu gelten: Entscheidungen, die nach den vorher vereinbarten Regeln getroffen worden sind, müssen auch von denen akzeptiert werden, die anderer Meinung waren.

Wir stehen für die Förderung des Dialogs in der Bürgerschaft, eine offene Diskussionskultur die Herbeiführung transparenter Entscheidungswege sowie die Umsetzung von Maßnahmen zur Verbesserung der Akzeptanz demokratisch getroffener Entscheidungen.

Diesen Beitrag als pdf-Datei ansehen / herunterladen